November 2022

Sich warm anziehen

Der Titel braucht keine große Erklärung. Die Energiekrise hat uns erreicht und voll erwischt. Strom wird teurer, die Gaspreise gehen durch die Decke. Der nächsten Heizkostenabrechnung sehen manche schon wie einem Horrorfilm entgegen. An allen Ecken gibt es Tipps zum Energiesparen. Menschen gehen auf die Straße, mit sehr berechtigten Sorgen und echten Existenzängsten, aber manchmal auch mit sehr schlichten oder ungeschönt egoistischen Lösungsvorschlägen oder Forderungen, nach dem Motto: Was gehen mich die zerbombten Wohnhäuser in Charkiw an, Hauptsache meine Stube ist warm!

Und weil das doch etwas zu hart klingt, scheint es leichter, stattdessen die gesamte Berichterstattung der Medien, die Kompetenz der Entscheidungsträger oder gleich das gesamte politische System unter Generalverdacht zu stellen.

Selig, wer sich in der verwirrenden Lage immer noch ein bisschen (Galgen-)Humor bewahren kann. Selig auch, wer sich einfach nicht entmutigen lässt. Und selig auch, wer seinen ethischen Kompass bei all dem nicht über Bord wirft.

Auch in unseren Kirchen werden wir sparen müssen, noch mehr als bisher. Auch wenn unsere Heizungen weiter an sind und kein Gottesdienst aus Spargründen abgesagt werden wird! Sich warm anziehen, eine Jacke unter den Mantel, eine Decke mitbringen – sicher nicht die populärsten Möglichkeiten, aber auch kein Hexenwerk.

Ich frage mich eher, wie es uns gelingt, uns auch innerlich warm anzuziehen, damit unsere Menschlichkeit nicht erfriert, damit unser Mitgefühl nicht kalt, damit unser Blick auf noch Bedürftigere nicht eisig wird.

Ich fürchte, die innere Kälte wird uns allen viel mehr zu schaffen machen, als die äußere. Aber – und das ist die gute Nachricht – der inneren Kälte sind wir nicht machtlos ausgeliefert. Die können wir beeinflussen. Wir können unsere Heizkörper der Barmherzigkeit, der Geduld, des Vertrauens getrost auf Anschlag drehen. Denn diese Heizungen hängen nicht am Öl oder am Gas, sondern die werden von anderer Stelle befüllt!

Selig, wer es glauben kann, dass unsere Hilfsbereitschaft, unsere Liebe, unsere Herzlichkeit sich aus Gottes Quellen speisen. Denn bei diesem Treibstoff geht es nie ums Sparen, sondern immer ums Verschwenden!

Es grüßt Sie herzlich (aus einem recht frischen Arbeitszimmer) Ihr Pfarrer Thomas Markert

Wir laden Sie herzlich zu folgenden Veranstaltungen ein:

GOTTESDIENSTE UND ANDACHTEN

Sonntag, 06. November – drittletzter Sonntag im Kirchenjahr           
Kemnitz, 9.00 Uhr Predigtgottesdienst (Th. Markert), mit Abendmahl
Dittersbach, 10.30 Uhr Predigtgottesdienst (Th. Markert), mit Abendmahl

Freitag, 11. November – Martinsfest
Dittersbach, 17.00 Uhr Lampionumzug mit Martinshörnchen und Lagerfeuer

Sonntag, 13. November – vorletzter Sonntag im Kirchenjahr
Bernstadt, 9.00 Uhr Abendmahlsgottesdienst (D. Markert)
Sohland a.R., 9.00 Uhr Abendmahlsgottesdienst (J. Hahn)
Schönau-B., 10.30 Uhr Abendmahlsgottesdienst (J. Hahn), Kirchweih, Chor

Mittwoch, 16. November – Buß- und Bettag
Bernstadt, 18.00 Uhr Taizè-Abendgottesdienst mit Abendmahl (J. Hahn)

Sonntag, 20. November – Ewigkeitssonntag mit Gedenken unserer Verstorbenen
Dittersbach, 9.00 Uhr Predigtgottesdienst (D. Markert), Chor
Bernstadt, 9.00 Uhr Predigtgottesdienst (Friedhofs-Kapelle; J. Hahn)
Sohland a.R., 9.00 Uhr Predigtgottesdienst (Th. Markert)
Schönau, 10.30 Uhr Predigtgottesdienst (J. Hahn), Chor
Kemnitz, 10.30 Uhr Predigtgottesdienst (Th. Markert)

Samstag, 26. November
Schönau-B., 17.00 Uhr musikalische Andacht zum Beginn der Adventszeit (J. Hahn, I. Isterheld)

Sonntag, 27. November – 1. Advent        
Dittersbach, 10.00 Uhr Predigtgottesdienst (J. Hahn), anschl. Kirchencafé mit Plätzchenverkostung
Kemnitz, 10.00 Uhr Familiengottesdienst (Th. Markert, D. Heinrich), Kurrende

Sonntag, 04. Dezember – 2- Advent
Schönau-B., 9.00 Uhr Predigtgottesdienst (J.Hahn)
Bernstadt, 10.30 Uhr Predigtgottesdienst (J.Hahn)
Kemnitz, 16.00 Uhr Adventskonzert der Kurrende
Sohland, 10.30 Uhr Predigtgottesdienst (D.Markert)

GEMEINDEKREISE

Christenlehre (Klasse 1-6)
Kemnitz: 15.30 – 16.30 Uhr // Sohland: 17.00 – 18.00 Uhr

Dittersbach: dienstags, 16.00 – 17.00 Uhr // Schönau: 5.10., 14.15 – 15.15 Uhr // Bernstadt: freitags 15.00 – 15.45 Uhr (Gruppe 1) und 15.45 – 16.30 Uhr (Gruppe 2)

Kontakt zu unseren Gemeindepädagoginnen: Bereich Schönau-Dittersbach und Bernstadt: Elke Schmorrde: 035873/33633// Bereich Kemnitz-Sohland: Doreen Heinrich: 035875/240124.

Beginn der Krippenspielproben
Im November beginnen in allen unseren Orten wieder die Proben für die Krippenspiele. Bitte beachtet dazu die zeitnahen Informationen. Wer wieder mitspielen möchte, melde sich dafür bitte jeweils bei Elke Schmorrde, Doreen Heinrich oder Thomas Markert.

Erwachsenenchöre (jeweils 19.30 Uhr)
Dittersbach: 14.11., 28.11. // Schönau: 07.11., 21.11. // Sohland: 10.11., 24.11.

Kinderkurrende Schönau (14.30, Gemeinderaum)
09.11.// 23.11.

Kurrende Kemnitz
Ab November probt die Kurrende wieder für das Adventskonzert. Wer – auch nur für dieses Projekt – mitsingen möchte, ist herzlich eingeladen und willkommen!

Proben am 05.11., 12.11. und 19.11., jeweils 9.30 Uhr Mentzerzimmer. Weitere Informationen unter www.kurren.de oder bei Familie Tasche: 035874/22318.

Frauenkreise
Sohland: 01.11., 14.00 Uhr // Kemnitz: 08.11., 14.00 Uhr // Bernstadt: 8.11., 14.00 Uhr // Schönau: 9.11., 14.00 Uhr.

Männerkreis
Bitte erfragen Sie bei Christian Jenke aus Schönau-Berzdorf (035874/20258) die nächsten Aktivtäten und Termine!

GEMEINDESPEKTRUM

Martinsfest- Lampionumzug am 11. November, 17.00 Uhr, in Dittersbach
Liebe Kinder, liebe Familien, herzliche Einladung zum Martinsfest! Dieses Jahr in Dittersbach. Wir treffen uns 17.00 Uhr (bis ca. 18.30 Uhr) zu einer Andacht in der Dittersbacher Kirche. Im Anschluss führen wir unsere Laternen aus, der Heilige Martin läuft mit uns . Danach teilen wir am Lagerfeuer Martinshörnchen und Tee miteinander. Und wir sammeln beim Martinsfest auch alle Kartons ein, die für „Weihnachten im Schuhkarton“ gepackt wurden. Wir freuen uns auf euch. Bis dahin. (Elke Schmorrde / Doreen Heinrich)

FRIEDHOFSEINSATZ Bernstadt: Samstag, den 12. November,
9 – 12 Uhr
Die Situation auf unserem Friedhof ist z.Zt. unbefriedigend. Durch den Tod von Albrecht Seidel ist die Stelle unbesetzt. Zwei Vertretungsmitarbeiter sind einen Tag pro Woche im Einsatz, schaffen die Arbeit aber nicht. Daher rufen wir auf, den Friedhof in einer gemeinsamen Aktion vor dem Ewigkeitssonntag herzurichten. Bitte bringt das nötige Werkzeug (Schaufeln, Schubkarren, Rechen, Eimer u.ä.) mit, ggf. auch etwas schwereres Gerät (Heckenschere, Rasenmäher). Wir brauchen Ihre Unterstützung – der Friedhof geht alle etwas an! Zur besseren Planung für Arbeit und Imbiss würde uns eine telefonische Anmeldung (bei Frau Koschmieder-Dittrich, 03585/470423) helfen. (Der Kirchenvorstand)

24h-GEBET in der Kirche Bernstadt 15. & 16.11., 17.00 – 17.00 Uhr
24h lang ist unsere Kirche non-stop Ort des Gebets. Dafür benötigen wir genügend Leute, die sich jeweils eine Stunde Zeit nehmen, um alleine/zu zweit/… in der Kirche verweilen: Stille genießen, beten, Musik machen, – und einfach mal im hier und jetzt sind. Wer Interesse hat eine „Schicht“ von einer Stunde zu übernehmen, kann sich gerne bei Pfarrer Hahn melden (hahn@evlks.de oder 035874/20809).

TURMSSANIERUNG Kirche Bernstadt
Wir veröffentlichen im nächsten Pließnitzkurier wieder die Spender und Spenderinnen der letzten Wochen sowie den aktuellen Spendenstand.
Ihre Spende erreicht uns unter der Kontonummer DE 46 3506 0190 1800 4210 27 (Inhaber: Kirchgemeinde auf dem Eigen, Zweck: Außensanierung Kirche). Auf Wunsch stellen wir auch Spendenbescheinigungen aus. Danke für Ihren/Deinen Beitrag! (J. Hahn)

Neubesetzung der Friedhofsmeisterstelle in Bernstadt ab sofort
Wir suchen ab sofort einen Mitarbeiter / eine Mitarbeiterin für unseren Bernstädter Friedhof. Diese Stelle umfasst die gärtnerische Pflege des gesamten Friedhofsbereiches sowie die Vorbereitung und Begleitung von Trauerfeiern und Beisetzungen (in enger Abstimmung mit dem Bestattungsinstitut Ullrich). Die Stelle wird mit 80 % einer vollen Stelle besetzt. Es besteht voraussichtlich die Möglichkeit, auf einem anderen Friedhof innerhalb unseres Kirchgemeindebundes diese Stelle bei Bedarf noch aufzustocken. Die Vergütung richtet sich nach landeskirchlicher Vergütungsordnung und Qualifikation. Bei Interesse und für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Annett Koschmieder-Dittrich (03585/470423) oder Frau Kristin Reinhardt (03585/470410). Beide arbeiten in der Verwaltung unseres Kirchgemeindebundes in Löbau. (Th.Markert)

Freude & Leid

Wir trauern um die Verstorbenen:
Frau Christa Glanze, Hink, geboren am 30.11.1935 in Zittau, wurde am 15.08.2022 in Bernstadt von Gott heimgerufen und am 01.10. unter Gottes Wort in Schönau-Berzdorf beigesetzt (1. Joh. 4,10).

Jesus Christus spricht: Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, der wird leben, auch wenn er stirbt. (Joh. 11,25f.)

Öffnungs- und Sprechzeiten

Urlaub und Ortsabwesenheit
Pfr. Hahn hat vom 1. – 6. November Urlaub. Vertretung hat Pfr. Markert (Kontakt s.u.)

Pfarramt des Kirchgemeindebundes in Löbau, Johannisplatz 1/3, 02708 Löbau, Tel: 03585/47040, kgb.loebauer-region@evlks.de.

Öffnungszeiten: dienstags von 9.00 – 12.00 und 14.00 – 16.00 Uhr, und donnerstags von 9.00 – 12.00 und von 14.00 – 18.00 Uhr. Die Friedhofsverwaltung für Bernstadt, Kemnitz, Sohland, Schönau und Dittersbach erfolgt hier!!

Pfarramtskanzlei Bernstadt: Sprechzeit Di, 13.00 – 16.00 Uhr, Tel. 035874/20809; Fax. …-229527; kg.bernstadt@evlks.de // Pfr. J. Hahn: 035874/20809 oder jonathan.hahn@evlks.de (Montag Ruhetag).

Pfarramt Kemnitz: Bitte nehmen Sie telefonisch Kontakt auf zu Pfr. Th. Markert, 035874/22767; Fax: …-22763; t.markert@evlks.de; oder einfach mal vorbeikommen

Pfarramt Schönau-Berzdorf: Kontakt Fr. Bärbel Weickelt Tel. 035874/20243; b.weickelt@web.de, Kontakt Pfr. Hahn: 035874/20809; jonathan-hahn@evlks.de (Montag Ruhetag)