Martinsfest In Sohland

Ca. 50 kleine und große Leute waren am Martinstag in Sohland dabei, um die alte Geschichte von Martins geteiltem Mantel neu zu hören. Einige Kinder fanden sich sofort, um diese Geschichte als Stehgreifspiel in der Kirche darzustellen. Dann ging es mit Lampions hinauf zum Martinstift, wo Mitarbeiter und Bewohner alle Martinsgäste mit Kinderpunsch, Martinshörnchen und Lagerfeuer in Empfang nahmen. Die Botschaft vom Teilen ist alt und klingt leicht verstaubt, aber sie ist mit ihrer einfachen Botschaft zugleich eine wunderbare Brücke u.a. hin zu Menschen anderer Religionen oder zu unseren Nachbarn, denen der Glaube an Gott fremd geworden ist.
Thomas Markert

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.