Wir begrüßen Sie sehr herzlich auf der Internetseite der KG Kemnitz-Sohland a.R. und der KG auf dem Eigen (Bernstadt, Schönau und Dittersbach)!

Hier finden Sie aktuelle Infos zu unserer Gemeindeveranstaltungen!!!

Liebe Kirchgemeindemitglieder, liebe Gäste!

Hinweise zu Hygienemaßnahmen

Aufgrund aktueller Lockerungen feiern wir unsere Gottesdienste ohne 3G-Beschränkung. Kontrollen und Datenerfassung entfallen. 

Wir bitten aber, eine Maske mitzubringen und beim gemeinsamen Singen sowie bei der Feier des Abendmahls zu tragen.

Gott ist unsre Zuversicht und Stärke, eine Hilfe in den großen Nöten, die uns getroffen haben.  Ps 46,2

Wir wünschen Ihnen – in und trotz allem – Gottes Segen.

Ihre Pfr. Thomas Markert und Jonathan Hahn

im Namen der Kirchenvorstände Kemnitz-Sohland und auf dem Eigen

Andacht Dezember 2022

Pfarrer Jonathan Hahn

„Der König kommt“ (eine Andacht von Axel Kühner)

Mit dem 1. Advent beginnt ein neues Kirchenjahr. Das Kalenderjahr dagegen beginnt mit einer lauten Nacht, leuchtenden Raketen, Lärm und Getöse. Das Kirchenjahr beginnt still und ruhig, Glocken laden ein zum Gottesdienst. Es brennt nur eine Kerze und es kommt nur eine kleine Schar. Aber die Botschaft ist gewaltig: „Siehe, dein König kommt zu dir, ein Gerechter und ein Helfer.“ Am 1. Januar ein Heidenlärm, aber auch eine Heidenangst. Bang fragen Menschen: „Was kommt?“ Unheimliche Frage, keine Antwort. Niemand weiß, was kommt. Am 1. Advent nur ein Licht, aber eine große Hoffnung. Fröhlich reden wir davon, unser Erlöser kommt. Der 1. Januar stellt uns in den Strom der Zeit und erinnert uns schmerzlich an die Vergänglichkeit. Der 1. Advent stellt uns in den Strom der Liebe Gottes und erinnert hoffnungsvoll an die Ewigkeit.

Im Namen aller MitarbeiterInnen grüßt Sie herzlich Pfarrer Jonathan Hahn

»Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine«

»© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine« http://www.ebu.de »Weitere Informationen finden Sie hier.« http://www.losungen.de

Jahreslosung 2022

„Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen.“

Johannesevangelium 6,37

 

                           Gottesdienst im ZDF                                            Gottesdienst in der ARD

© 2009 – 2022 letzte Änderung: 01.12.2022 23:00